Produktentwicklungen

“Form folgt der Funktion“ ist generelle Leitlinie für Neuentwicklungen. Diese Regel gilt in gleicher Weise für die Entwicklung von Instrumenten wie von Implantaten.

Entwicklungsbeispiele:

  • POLYTEL und RAABE Titan Retraktorsysteme für dorsale Wirbelsäulenzugänge, beide besonders funktionell und vielseitig.

  • THOREXPO Retraktorsystem für das obere Abdomen und in Verbindung mit dem VENTREXPO Retraktorsystem für den gesamten Abdominalraum.

  • Die CERAMO®-Stanzenfamilie in den Ausführungen CONCEPT, TRADITION, GENTLE und TURNUS für die Wirbelsäulenchirurgie in Verbindung mit den Fasszangen nach GRUMME und RICHTER.

  • FORMAR und FENESTRA HWS-Cages mit biomechanisch und physiologisch optimierter Geometrie.

  • Das MICS Retraktorsystem in Verbindung mit einem vollständigen Sortiment von MICS Rohrschaftinstrumenten für links- und rechtsseitige intracostale Zugänge, transapicale Zugänge und Minithorakotomien.

  • Ein vollständiges Programm an pädiatrischen kardiovascularen Instrumenten insbesondere Spreizer und Mikroinstrumente sowie Sonden, Spatel und Lehren aus Formgedächtnismetall.

 

Diese Beispiele stehen für eine sehr viel größere Zahl von Entwicklungen, die für Chirurgen und Krankenhausträger signifikante Vorteile bewirken:

  • Höhere Arbeitsqualität und Sicherheit

  • Verkürzte OP-Zeiten

  • Personalkostenersparnis

  • Vermindertes Risiko instrumentenbedingter Schadenersatzklagen